SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Der Funkwetterbericht vom 31. März 2021, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

 

Rückblick vom 24. bis 30. März 2021

 

Die ersten drei Monate des Jahres 2021 brachten keine Zeichen für einen Start des 25. Elfjahreszyklus. Es fehlten auch die beständigen DX-Öffnungen der Bänder 20 und 15 Meter in den pazifischen Raum rund um den Frühlingsanfang. Nur auf den Bändern 40 und 30 Meter gab es zuverlässige Öffnungen nach VK und ZL. Bei ein bis drei unauffälligen Sonnenflecken verharrten die solaren Fluxwerte zwischen 75 und 82 Einheiten. Die für 3000 km Sprungentfernung ermittelte MuF2 erreichte mittags kurzzeitig 22 MHz. Morgens gegen 5:00 UTC überstieg sie 14 MHz und schwankte tagsüber zwischen 15 und 18 MHz. Nur die koronalen Löcher CH1000 bis CH1002, die für ständig auf- und abschwellenden Sonnenwind sorgten, brachten etwas Abwechslung. Am vergangenen Wochenende sorgte eine positive Störungsphase am Samstagabend für eine gute Öffnung nach Nordamerika. Auf 40 Meter waren die Signale anomal laut. Mittags öffnete kurz das 10-Meterband nach Süden hin.  Tagsüber blieben die DX-Bedingungen bei einem Flux von knapp 80 Einheiten eher unter den Erwartungen.

 

Vorhersage bis 6. April 2021

Die Region 2812 wandert über den westlichen Sonnenrand. Danach fallen die solaren Fluxwerte bis auf etwa 70 Einheiten. Das koronale Loch CH1003 wird erst ab dem 8. April funkwetterwirksam. Wir erwarten sehr ruhige solare und geomagnetische Bedingungen und eher unterdurchschnittliche Ausbreitungsbedingungen. Tagsüber sind das 20-Meterband und mittags auch das 15-Meterband offen. Das beste DX-Band bleibt nachts 40 Meter. Zwischen 80 und 30 Meter herrschen während der Dämmerungsphasen interessante DX-Bedingungen.

Nachtrag 31.März von DL8LAS: Die 160 Meter DX-Saison ist nicht vorbei. Am 30. und 31. März wurden VE6WZ und Stationen aus 7 US-Staaten mit guten Signalen gearbeitet. Die Dämmerungszeiten bleiben interessant auf allen unteren Kurzwellenbändern. Frohe Ostern.

 

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

 

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 18:32;

Melbourne/Ostaustralien 20:32; Perth/Westaustralien 22:26;

Singapur/Republik Singapur 23:05; Tokio/Japan 20:30;

Honolulu/Hawaii 16:25; Anchorage/Alaska 15:23;

Johannesburg/Südafrika 04:16; San Francisco/Kalifornien

13:57; Stanley/Falklandinseln 10:17; Berlin/Deutschland 04:44.

 

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 23:19; San

Francisco/Kalifornien 02:32; Sao Paulo/Brasilien 21:06;

Stanley/Falklandinseln 21:44; Honolulu/Hawaii 04:45;

Anchorage/Alaska 04:40; Johannesburg/Südafrika 16:07;

Auckland/Neuseeland 06:17; Berlin/Deutschland 17:38.

 

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL