SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

Bericht vom OV-Abend am 20.05.2020

 

 

 

 

 

 

Nachdem die OV-Abende im März und im April wegen der Corona-Pandemie ausfallen mussten, konnten wir im Mai wieder mit 14 OM im Sportheim Radeberg starten. Als Gast war Hans Straßberger dabei. Er war während seines Wehrdienstes Tastfunker und hätte wohl gern die Funkerei als Hobby betrieben. Da dies berufsbedingt nicht möglich war, möchte er nun gern wieder in das Hobby einsteigen und sucht Kontakt und Austausch mit Gleichgesinnten.

      

Ein weiterer Punkt beschäftigte sich mit der SSB-OV-Runde, die im März und April zweimal stattgefunden hat. Jörg Roller fand, dass sich die Weiterführung lohnen würde, da auch OMs einbezogen werden können, die CW nicht beherrschen und regte die Fortführung der SSB-Runde als regelmäßige Runde an.

 

    

 

OVV Matthias informiert

uns über Neuigkeiten

vom DARC

Während der beiden Runden im März und April gab es jedoch auch Schwierigkeiten. Durch die starke Belegung der Bänder am Wochenende durch gleichgelagerte Runden findet man oft nur eine freie Frequenz, die weit ab von der vorher vereinbarten Frequenz liegt. Nicht alle Interessenten finden diese dann. Die Ausbreitung über Bodenwelle führt dazu, dass manche Stationen nur schwer gehört werden konnten. Da die Stationen, die als Leitstationen infrage kämen, sich bereits am Sonntag in der CW-Runde Runde treffen, fehlt bei den OPs die Bereitschaft, einen weiteren Tag des Wochenendes mit einem festen Termin zu binden.

 

 

   Den Höhepunkt des Abends bildete der Vortrag von Andreas DG1AP. Er hat sich aus einem Bausatz von Andreas Stefan, DL5MGD, einen Antennentuner mit bistabilen Relais gebaut und zielt damit auf den Portabelbetrieb. Diesen Tuner, seine Schaltung und die praktischen Ergebnisse stellte er in einem multimedialen Vortrag vor. Der Vortrag war komplett vertont und hätte bei einer längeren Sperrdauer auch online gestellt werden können. Der Tuner ist ein LC/CL-Tuner mit jeweils 8 Schaltmöglichkeiten in der L- und in der C-Bank. Kommerzielle Tuner beschränken sich meist auf 7 kombinierbare Werte, so dass der Eigenbautuner hier die Nase vorn haben sollte.
     

 

Das als Quelltext verfügbare C-Programm läuft auf einem PIC-Prozessor und stimmt zuverlässig und schnell ab. Andreas hatte dazu Videos von den Abstimmvorgängen in den Vortrag eingefügt. Ein einzelnes Abstimmproblem konnte Andreas durch Vorschalten eines 1:2 Übertragers lösen. Wolfgang DL4WO schlug am Ende des Abends vor, doch einmal die Eigenbautuner im OV (von Christian DL9NL, Andreas DG1AP und Wolfgang DL4WO) in einem „Abstimmwettbewerb“ gegeneinander antreten zu lassen. Eine gute Idee! Durch die Arbeiten der drei OM hat sich um das Thema „Antennentuner“ im OV viel Wissen und Praxis angesammelt, dass wir eigentlich an die Konstruktion eines ultimativen Super-Tuners gehen könnten.

 

Wer bietet einen Vortrag für den Juni an ?

 

73 Matthias, DD7NT

 

Fotos: DL1DXL

 

 

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL