SØ6
Ortsverband Dresden-Land
  • FUNKEN
  • WAS WIR SONST  MACHEN
  • ÜBEN
  •    EXPERIMENTIEREN
  •    BEWAHREN
  •    ERLEBEN
  • KONZENTRIEREN
  •    ENTWICKELN
  •    MESSEN
  •    NEUE WEGE SUCHEN
  •    ERKUNDEN
  •    VERSUCHEN
  •   FASZINIERT WERDEN
  •    GEMEINSAM ZIELE ERREICHEN
  •    KONSTRUIEREN
  • NATUR ERFAHREN
  •  SINNE ERWEITERN

OV-Abend am 18.09.2019

 

Der erste OV-Abend nach der Sommerpause war mit 18 Anwesenden - darunter 4 Gäste - sehr gut besucht. Unter den Gästen befanden sich mit Thorsten und Jens zwei Radeberger, die die Ausbildung zum Erwerb der Amateurfunklizenz bei DF0SAX begonnen haben und Bernd DD1SAT vom OV S09, der eine YL aus seinem OV mitgebracht hatte. Sie alle hatte die angekündigte Präsentation des nanoVNA zu unserem OV-Abend gebracht.

Bevor diese startete, zogen wir noch Bilanz über die OV-Finanzen und fassten den Beschluss, für die Klubstation einen neuen PC als Ersatz für einen nicht mehr tauglichen Oldtimer zu beschaffen.

 

Die Präsentation des nanoVNA hatte Andreas DG1AP vorbereitet, und Matthias DD7NT hatte für den nanoVNA eine freie, in Entwickung befindliche Software zur Visualisierung der Messungen auf dem PC gefunden, die ebenfalls vorgeführt wurde. Christian DL9NL hatte Filter zur Vermessung mitgebracht und berichtete über seine Erfahrungen mit dem nanoVNA.

Der nanoVNA ist ein vektorieller Netzwerkanalysator, der von 50 kHz bis 900 MHz zu Messungen benutzt werden kann. Das Gerät verfügt über ein Farbdisplay, einen Akku für den mobilen Einsatz und passt mit seinen Maßen von 54x85x11 Millmetern bequem in die Jackentasche. Der Entwickler des kleinen Gerätes mit dem Twitter-Accout "eddy555" hat das Gerät wohl ursprünglich in Japan entwickelt. Jetzt wird es in modifizierter Form in China produziert. Schaltung, Firmware und PC-Anwendung sind weiterhin offen verfügbar. Das Gerät ist zum unglaublichen Preis von unter 60 € bestellbar (Alibaba, Amazon u.v.a.) Der erste Mutige, der eine Bestellung wagte, war Andreas DG1AP. Inzwischen besitzen in unserem OV mindestens 4 OM das kleine Gerät, nachdem Christian DL9NL das Gerät erprobt und für tauglich befunden hatte. Für die Vorführung standen diverse Antennen, Filter und ein Antennentuner zur Verfügung. Diese wurden vermessen und die Ergebnisse diskutiert. Es gab während des OV-Abends und danach viele weitere Ideen u.a. zur Visualisierung abgespeicherter Messsdaten.

Trotz kurzer und spontaner Vorbereitung wurde es ein lebendiger und sehr anregender OV-Abend.

 

Matthias, DD7NT

- Website S06 | REDAXO 4.3.1 | Webmaster DL9NL